Material- & Pflegehinweis

Pflege und Wartung - Soliday Sonnensegel 1Pflege und Wartung - Soliday Sonnensegel 2Pflege und Wartung - Soliday Sonnensegel 3Pflege und Wartung - Soliday Sonnensegel 4Pflege und Wartung - Soliday Sonnensegel 5Pflege und Wartung - Soliday Sonnensegel 6Pflege und Wartung - Soliday Sonnensegel 7Pflege und Wartung - Soliday Sonnensegel 8Pflege und Wartung - Soliday Sonnensegel 9

Die Richtige Pflege und Wartung Ihres Soliday Sonnensegels

Das Material des Sonnensegels ist gegenüber einer Markise bei jedem Wind und Wetter ungeschützt im Freien. Dabei wird der Stoff einer vielfach höheren Belastung ausgesetzt. Die Materialien, die bei Soliday im Einsatz sind, werden nach strengen Regeln und Anforderungsprofilen ausgewählt. Die verwendeten Materialien sind technische Gewirke und Gewebe mit den besten Grundvoraussetzungen für den Sonnenschutz aber nach wie vor ein Textil und muss auch dementsprechend behandelt und gepflegt werden.

top

Pflege / Service / Einwinterung & Wartung für ein langes Leben Ihres Sonnensegels

  • Entfernen Sie die Aufhängevorrichtungen am Segel behutsam, um Beschädigungen zu vermeiden.
  • Das Sonnensegel vor dem Abbau gründlich reinigen. Achten Sie darauf, dass keine Verunreinigungen wie z.B. Blätter, Baumsporen, Vogelkot etc. auf dem Segel sind.
  • Das Sonnensegel im trockenen Zustand aufrollen, und an einem trockenen, UV-Licht geschützten Platz verstauen. Dadurch vermeiden Sie eventuelle Materialverfärbungen, Schimmelbildung, Faltenbildung und unangenehmen Geruch.
  • Kontrollieren Sie Ihr Sonnensegel regelmäßig vor jeder Anwendung auf evt. Abnützungserscheinungen.
  • Vermeiden Sie eine Überdehnung des Stoffes durch Wasserbeulen, Hagel oder Schneelasten. Dies kann zu einer bleibenden Ausdehnung des Stoffes führen.
top

Material & Pflegehinweis für Sonnensegel aus dem Stoff Austronet (Gewirke)

Austronet ist ein äußerst pflegeleichter und robuster Stoff. Er ist aus umweltfreundlichem, hochreißfestem HDPE Hostalenstrip Bändchen und besticht durch seine hohen Schattierwerte bei leichtem Flächengewicht. Austronet ist ein wind- und luftdurchläßiges Material - kein Hitzestau unter dem Segel. Das Material Austronet ist sehr pflegeleicht. Einfach mit Wasser bzw. einem milden Reinigungsmittel bis zu 30°C mit einer weichen Bürste reinigen und mit dem Gartenschlauch abspülen. Verwendung gewisser Chemikalien, z.B. Chlor, kann zu verfrühtem Zersetzen des Stoffes führen. Geben Sie den Stoff NICHT in die Waschmaschine, in den Wäschetrockner, und schrubben Sie den Stoff NICHT mit einer harten Bürste, einem Scheuerschwamm oder einem Scheuermittel ab.

Kurzanleitung & Hinweise Pflegeempfehlung Stoff Austronet

  • Waschen Sie das Gewebe mit einem, mit Wasser versetzten, flüssigen Waschmittel (Seife, Spülmittel) ab.
  • Seifenlösung: ca. 5 %
  • Temperatur des Wassers: ca. 30° C
  • Das Austronetgewebe kann auch unter Anwendung einer weichen Bürste gereinigt werden.
  • Staub sollte periodisch entfernt werden.
  • Die Reinigung mit einem Hochdruckreiniger kann in einer Entfernung von ca. 1 m erfolgen. Das Segeltuch muss am Boden liegen. (Achtung: Sonst entstehen Ausbeulungen.)
  • Wenn das Segel im aufgehängten Zustand gereinigt wird, besteht die Gefahr einer Ausbeulung von Austronet.
  • Ob eine Reinigung erforderlich ist oder nicht, hängt von den Umgebungseinflüssen ab. (Verkehr, Luftverschmutzung, Industrieabgase usw.)
  • Eine regelmäßige Reinigung ist je nach Verschmutzungsgrad empfehlenswert.
  • Wenn das Segeltuch erst nach Jahren der Inbetriebnahme gereinigt wird, kann kein Neuzustand erreicht werden.
top

Material- & Pflegehinweise Für Sonnensegel aus dem Stoff Austrosail / Austrosail Nano

Austrosail / Austrosail Nano sind hochqualitative PES Gewebe, die wasserabweisend beschichtet sind. Diese Tücher zeichnen sich durch seinen edlen textilen Charakter, guter Schattierwerte und durch seine guten Outdoor-Eigenschaften aus. Es bleibt bei guter Pflege und bei Neigung während eines kurzen, leichten Regenfalls regenbeständig. Bei längerem Regenfall und stärkerem Wind muss das Segeltuch eingefahren bzw. abgehängt werden, um Schäden bzw. Ausbeulungen zu vermeiden.

Die Materialen Austrosail / Austrosail Nano haben eine spezielle schmutzabweisende Beschichtung uns sind wasserabweisend. Geeignete Pflegemittel finden Sie auch in unserem Internt-Shop auf www.soliday.eu.

Das Tuch darf keine starken mechanischen Beanspruchungen ausgesetzt werden. Verwendung gewisser Chemikalien, z.B. Chlor, kann zu verfrühtem Zersetzen des Stoffes führen, da die Ausrüstung von Austrosail / Austrosail Nano darunter leiden könnte. Geben Sie den Stoff NICHT in die Waschmaschine, in den Wäschetrockner, und schrubben Sie den Stoff NICHT mit einer harten Bürste, einem Scheuerschwamm oder einem Scheuermittel ab, da die Ausrüstung von Austrosail / Austrosail Nano darunter leiden könnte.

Kurzanleitung & Hinweise Pflegeempfehlung Stoff Austrosail / Austrosail Nano

  • Bei allen Reinigungsvorgängen gehen Sie bitte äußerst vorsichtig vor.
  • Seifenlösung: ca. 5 % bzw. spezielle Reinigungsmittel finden Sie auch in unserem Internet-Shop.
  • Temperatur des Wassers: ca. 30° C
  • Das Austrosailgewebe kann auch unter Anwendung einer weichen Bürste von getrocknetem und oberflächigem Schmutz gereinigt werden.
  • Staub sollte periodisch entfernt werden.
  • Verschmutzungen wie Laub oder Ähnliches sofort entfernen. Schutz vor mikrobiellem Befall.
  • Einzelne Schmierer oder Schmutzstreifen werden am besten mit einem Radiergummi entfernt.
  • Bei hartnäckigen Flecken waschen Sie das Austrosailgewebe mit einem handelsüblichen, vorzugsweise flüssigen Waschmittel versetzten Wasser ab. Danach mit kaltem Wasser gründlich nachspülen. Im Bedarfsfall mit Spezial-Imprägniermittel nachbehandeln.
  • Feuchte Stellen müssen vor dem Einfahren des Segels trocken sein.
  • Spezielle Pflegemittel finden Sie auch in unserem Internet-Shop
  • Ob eine Reinigung erforderlich ist oder nicht, hängt von den Umgebungseinflüssen ab. (Verkehr, Luftverschmutzung, Industrieabgase usw.)
  • Eine regelmäßige Reinigung ist je nach Verschmutzungsgrad empfehlenswert.
  • Wenn das Segeltuch erst nach Jahren der Inbetriebnahme gereinigt wird, kann kein Neuzustand erreicht werden.
  • Austrosail-Stoffe sind mit einer Spezialimprägnierung ausgerüstet, die sich bei jeder Reinigung verringert.
top

Material- & Pflegehinweise für Masten aus Edelstahl

Edelstahl-Rostfrei ist korrosionsbeständig. Ein gewisses Maß an Pflege muss man jedoch auch Edelstahl-Rostfrei-Oberflächen zukommen lassen, damit ein gutes optisches Erscheinungsbild erhalten bleibt und Ablagerungen entfernt werden, die die Korrosionsbeständigkeit unter Umständen beeinträchtigen können.

Bei Außenanwendungen sollte durch regelmäßige Reinigung sichergestellt werden, dass es nicht zu Ablagerungen von Luftverschmutzungen kommt. Wichtig ist die Reinigung vor allem an Küsten, an befahrenen Straßen, an Schwimmbecken mit Chlorgehalt im Wasser, in Industrieatmosphäre, Überall dort, wo es zur Konzentration von Chloriden und Schwefeloxid kommen kann. Ebenfalls schädlich sind Verletzungen der Edelstahlschicht durch scharfe Gegenstände wie Werkzeuge, Messer etc.

Derartige Ablagerungen und mechanische Verletzungen könnten die passive Schutzschicht des Edelstahls durchbrechen und dort zu punktförmigen Korrosionserscheinungen führen. Bei den gebürsteten und geschliffenen Oberflächen stellen Fingerspuren ein Anfangsphänomen dar. Nach einigen Reinigungsdurchgängen mit herkömmlichen Reinigungsmitteln für Edelstahl (erhalten Sie in jedem Super-, bzw. Baumarkt) ist der Korrosionsschutz und die schöne Edelstahloptik wieder gegeben.

Pflege- & Reinigungstipp

Für die Pflege und Reinigung von Edelstahl-Rostfrei verwenden Sie das Reinigungsmittel „Sidol“, das in jedem Supermarkt Ihrer Wahl erhältlich ist. Nach dem Reinigungsvorgang pflegen Sie den Edelstahl-Rostfrei mit einem Pflegeöl (erhältlich in jedem Baufachmarkt) – ca. 3 mal im Jahr. So haben Sie die Sicherheit für eine perfekte Reinigung, Pflege und Optik Ihres Soliday Segel- Mastens.

top

Material- & Pflegehinweise für Masten aus Aluminium

Staub, Flecken und leichte Verschmutzungen entfernen Sie ganz einfach mit lauwarmen Wasser. Hartnäckige Schmutzstellen lösen sich leicht, wenn Sie einige Spritzer eines herkömmlichen Reinigungsmittel ins Wasser geben. Vermeiden Sie in jedem Fall eine trockene Reinigung – dabei können Kratzer auf der Oberfläche entstehen. Zusätzlich gibt es noch Eloxalreiniger, die dem Aluminium seinen matten Schimmer wieder geben und gleichzeitig die Oberfläche konservieren.

top